Schüßlersalze

Das Salz der Körperzellen!

Der Arzt und Homöopath Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler fand im 19.Jahrhundert heraus, dass ein gestörter Mineralstoffhaushalt in den Zellen des Organismus zu Krankheiten führen kann.

Mineralstoffe befinden sich in jeder Zelle des Körpers und beeinflussen den Stoffwechsel im gesamten Organismus. Wenn dieser Haushalt ins Ungleichgewicht gerät, kann es zu Krankheiten kommen, so die Theorie laut Dr. Schüßler.

Durch die Zuführung bestimmter Mineralsalze kann dieses Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Die Mineralstoffe werden dem Körper in potenzierter Form zugeführt, da sie für die Körperzellen zugänglicher sind als die reinen unbearbeiteten Mineralien.

Dabei gibt es 12 Biomineralien und 12 Ergänzungssalze. Verwendet werden die Potenzen D 3 bis D 12 als Tabletten, Kügelchen oder auch als Salben.

Ich setze Schüßlersalze zunehmend in der Natürlichen Frauenheilkunde ein.

Schüßlersalze sind gut als Ergänzung mit anderen Heilverfahren anwendbar.